Paarberatung

A M R U M A R I ©

Psychotherapie, Trauma- und Gestalttherapie, Hypnose, Ego-State-Therapie, Coaching,

Lebensberatung, kreative Paar- und Beziehungstherapie

Paarberatung

Krise- oder Grundsatzfrage

 

• Was ist mit unserer Liebe passiert ?

• Was ist eigentlich unser Problem ?

• Trennung ja / nein ?

• Wer oder was hat sich verändert ?

• Können wir wieder zusammenfinden ?

• Hilflosigkeit in der Beziehung, wie kommt der einzelne da raus ?

 

 

Jedem Anfang wohnt ein Zauber Inne... (Hesse)

 

Viele Fragen, die im Laufe einer Beziehung entstehen können. Es war doch mal so schön.... wir haben uns doch mal so gut verstanden. Was ist passiert? Viele Paare kommen im Laufe Ihrer Partnerschaft an eine Grenze, wo aus der Krise eine Grundsatzfrage entstehen kann. Nämlich, ist der Partner noch der richtige für mich, oder muss ich mich von Ihm lösen, oder wie kann diese Beziehung wieder gut werden, wenn Sie denn überhaupt wieder gut werden kann. Wie ist sie so geworden, wie sie heute ist? Oftmals ein schleichender Prozess, der erst in der Eskalationsstufe bemerkt wird. Plötzlich wird einem Partner oder manchmal auch beiden gleichzeitig klar, so kann es nicht weiter gehen. Die Schwierigkeit besteht darin, dass die bestehende Kommunikationsebene immer wieder neue Streitereien auslöst und keine wohlwollende bzw. für beide guttuende Einigung gefunden werden kann. Es entsteht so etwas wie ein Teufelskreislauf. Neue Versuche Lösungen herbei zu führen, lösen neue Konflikte aus. Never ending story...

 

Was erwartet Sie in der Paarberatung ?

 

•Entlarvung der Beziehungskiller

•Beziehungsanalyse

•Entlarvung des Teufelskreislauf

•Entlarvung der Beziehungskiller

•Abwertenden Sprachgebrauch durch Respektvolle Kommunikation ersetzen

•Förderung einer neuen Kommunikationsebene

•Klärung von Missverständnissen

•Querfragen um zu erfahren was in dem anderen vorgeht

•Zwiegespräche üben, lernen zu sagen was mich bewegt

•Nähe – Distanz Übungen

•Imaginative Beziehungsreisen

•Bindungsängste entlarven

•Umgang mit Überlegen- und Unterlegenheit

•Eigenverantwortung statt Schuldgefühle

•Erarbeiten der Tabuthemen

•Faule Kompromisse finden und ggfs. durch konstruktive ersetzen

•Ausarbeitung der Perspektiven

 

 

Mein/e Partner/In möchte nicht zu einer Beratung gehen?

 

Immer wieder ist zu hören, mein Partner möchte zu keiner Paarberatung gehen. Eine Beziehungsanalyse kann auch ohne Partner durchgeführt werden. Es ist dann keine Paarberatung im herkömmlichen Sinn, sondern eine Art Beziehungsklärung mit sich selber. Diese Beratung ist im Einzelsetting auf den Klientin alleine abgestimmt. Der Klient hat die Möglichkeit ohne seinen Partner auf die Beziehung zu schauen und seinen Anteil zu finden, der in der Beziehung störend ist. Auch das kann neue Wege in der Partnerschaft eröffnen.

 

 

 

AMRUMARI Copyright